Verhandlungen mit Interessenten

Neukirchener Bauernmolkerei in vorläufiger Insolvenz

Neukirchener Bauernmolkerei in vorläufiger Insolvenz

Neukirchen. Die Bauernmolkerei Neukirchen GmbH ist seit Wochenbeginn in vorläufiger Insolvenz. Das teilte am Dienstagnachmittag die Geschäftsführerin Karin Artzt-Steinbrink (Upländer Bauernmolkerei, Willingen-Usseln) mit.

In der Pressemitteilung heißt es, während ihrer jüngsten Mitgliederversammlung hätten sich die Gesellschafter der Bauernmolkerei entschlossen, sich von dem Käsewerk in Neukirchen im Schwalm-Eder-Kreis zu trennen.

Gemäß der Pressemitteilung gibt es Verkaufsverhandlungen mit Interessenten für das Neukirchener Käsewerk. Die seien aber noch nicht zum Abschluss gebracht. Am Montag wurde auf Antrag das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Reinhard Bohlig aus Korbach bestellt.

Das Käsewerk hatte Anfang 2011 den Besitzer gewechselt. Die Produktion konventioneller Käsesorten wurde weitergeführt und durch den Aufbau eines Biokäsesortiments ergänzt.

„Der Käse ist qualitativ sehr gut, der Absatz entwickelt sich positiv. Aber der Anteil an Biokäse ist bisher zu gering, die Umsatzerwartungen konnten nicht realisiert werden“, erläuterte die Geschäftsführerin.

Die Verhandlungen mit Interessenten würden fortgesetzt. Der Betrieb läuft nach Angaben von Rechtsanwalt Reinhard Bohlig weiter. „Der Käse wird produziert, verpackt und ausgeliefert“, so der vorläufige Insolvenzverwalter.

Neukirchens Bürgermeister Klemens Olbrich sagte auf HNA-Anfrage, zuletzt seien um die 40 Mitarbeiter in dem Werk beschäftigt gewesen. Olbrich berichtete, dass die Käseproduktion vorige Woche unterbrochen wurde, Mitarbeiter versuchten, bei anderen Arbeitgebern unterzukommen.

Hintergrund der Probleme ist nach seinen Informationen, dass ein bekannter Discounter die Abnahmeverträge gekündigt habe. Trotzdem zeigte sich Olbrich optimistisch, dass für die einzige im Landkreis verbliebene Molkerei ein Käufer gefunden wird, es existierten zwei Interessenten, dies könne sich bis Mai hinziehen. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare