Ausbildung im Bereich Informationsverarbeitung

Noch freie Plätze an Berufsfachschule

Fritzlar. Wer im Bereich der kaufmännischen Informationsverarbeitung arbeiten will, für den bietet die zweijährige Berufsfachschule an der Friedrich-Ebert-Schule in Fritzlar freie Plätze an. Dort erreicht man den Abschluss zum staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten für Informationsverarbeitung, Fachrichtung Wirtschaft. Außerdem kann die Fachhochschulreife erworben werden.

Die Berufsfachschule nimmt für die im August beginnende Ausbildung noch Auszubildende auf. Voraussetzung für die Aufnahme ist ein guter mittlerer Bildungsabschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der drei Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch.

Die Arbeitsschwerpunkte der Ausbildung in der Friedrich-Ebert-Schule liegen in den Bereichen Datenverarbeitung, Programmierung, Netzwerktechnik und Betriebswirtschaft. Für die Fachhochschulreife ist freiwilliger Zusatzunterricht erforderlich.

Anmeldungen für die Berufsfachschule gehen direkt an die: Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule, Schladenweg 41, 34560 Fritzlar.

Auskünfte und Beratung darüber erteilt die Abteilungsleiterin Irmgard Braun-Lübcke, Tel. 0 56 22/ 91 53 58. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare