Noch kein Platz für Senioren in Guxhagen - Keine Einigung im Parlament

Eingangsbereich zum Plangebiet zwischen Fuldaberg und Klosterblick: Blick aufs Hotel Montana. Rechts unten ein Graben an der Straße Fuldaberg – dort wird derzeit eine Gasleitung nach Körle verlegt. Fotos: Grugel

Guxhagen. Kann die Baugesellschaft Lengemann im Guxhagener Areal Fuldaberg Wohnraum für Senioren schaffen - oder ist dies im dortigen Mischgebiet nicht möglich?

Diese Frage stellt sich nach einer Parlamentssitzung in Guxhagen: Dort hatten die Bündnisgrünen mit Hinweis auf einen Parlamentsbeschluss vom 20. Juli am Dienstagabend unter anderem angefragt, ob die Gemeinde ihr Kaufgesuch für ein Grundstück des Landes Hessen zurückgenommen hat oder wann dies geschehen soll.

Bürgermeister Edgar Slawik erklärte mit Hinweis auf den Beschluss vom 20. Juli: Die Baugesellschaft Lengemann erstelle für das Areal eine Bauleitplanung; das Kaufinteresse für das Grundstück werde zurückgenommen, sofern die Pläne umsetzbar seien.

Mischgebiet 

Was umsetzbar ist und was nicht, darüber gibt es verschiedene Sichtweisen. Slawik erklärte auf Nachfrage, der Bebauungsplan weise für das Areal ein Mischgebiet aus, das Wohnen nur mit einer gewerblichen Einheit zulasse. Eine reine Wohnbebauung jenseits der B 83 sei nicht vorgesehen.

Die Baugesellschaft Lengemann vertritt eine andere Auffassung. Man wolle das Hotel am Ort erweitern, einen Neubau für den Bereich Fitness und Rehabilitation errichten und Wohnraum für Senioren schaffen, erklärte Geschäftsführer Frank Lengemann. Schon jetzt befinde sich im betreffenden Areal an der Straße Klosterblick unter anderem ein Vierfamilienhaus. Auch Wohnraum für Senioren sei nach Auffassung der Baugesellschaft genehmigungsfähig, erklärte Lengemann. Festsetzungen im Bebauungsplan würden nach seinem Kenntnisstand geprüft und eventuell korrigiert.

Das Grundstück des Landes Hessen - zusammen mit einem weiteren Landstreifen an der Straße Fuldaberg Thema der Anfrage der Bündnisgrünen - liegt direkt am Ellenberger Kreuz und an der Straße Am Fuldaberg. Benötigt wird es nach Angaben der Baugesellschaft Lengemann für Parkplätze. Zurzeit wird im dortigen Bereich eine Erdgasleitung nach Körle verlegt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare