Melsunger Kommunalwahl: Ausschuss tagt heute

Noch keine Klarheit nach erneuter Briefwahl

Melsungen. In Melsungen haben 947 Briefwähler noch einmal ihre Stimme abgegeben, aber ein klares Ergebnis liegt noch immer nicht vor. Nach dem vorläufigen Endergebnis gab es leichte Zugewinnen für FWG, SPD und Grüne. In entsprechender Größenordnung haben CDU und FDP verloren.

Bisher bleibt es dabei, dass die SPD die absolute Mehrheit nicht erreicht hat. Ihr fehlen 108 Personenstimmen. Das könnte sich allerdings noch ändern. Am Montag tritt der Wahlausschuss zusammen und kontrolliert 66 Stimmzettel, die am 27. März - möglicherweise irrtümlich - für ungültig erklärt worden waren.

Lesen Sie auch:

- Kommunalwahl: 947 wählten noch einmal

Es geht um solche Stimmzettel, auf denen Listen angekreuzt und zusätzlich Personenstimmen vergeben worden waren. Die Personenstimmen müssen in einem solchen Fall als gültig gewertet werden. Pro Stimmzettel waren bis zu 37 Personenstimmen zu vergeben. Ob und wem solche Personenstimmen noch zufallen, wird sich heute entscheiden.

Nach dem Wahlergebnis von Sonntag würde sich an der Zusammensetzung des Parlaments nichts ändern, erklärte Thomas Garde vom Hauptamt der Stadt. Die SPD hätte 18 Sitze, die CDU 6, die FDP und die Grünen jeweils fünf und die FWG 3 Mandate.

Hier die Resultate nach der erneuten Briefwahl sowie das Vergleichsergebnis vom 27. März: CDU: 16,9/17,2; SPD: 49,9/49,7; FDP: 13,2/14,1; Grüne: 12,2/12,2; FWG: 7,7/6,7.(hro)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare