Norbert Miltz (59) bleibt für weitere sechs Jahre Rathauschef in Ottrau

+
Ging als Sieger aus der Wahl hervor: Norbert Miltz (59) wird für weitere sechs Jahre die Geschicke Ottraus lenken. Er erhielt 60,3 Prozent der Stimmen und setzte sich damit gegen Matthias Wettlaufer und Christoph Wahl durch.

Norbert Miltz wird in einer zweiten Amtszeit die Geschicke Ottraus lenken. Mit 60,3 Prozent der Stimmen setzte sich der Parteilose gegen seinen CDU-Konkurrenten Matthias Wettlaufer (35) und Christoph Wahl (30, Die PARTEI) durch.

Wettlaufer erreichte ein Wahlergebnis von 37,6 Prozent, Wahl kam auf 2,1 Prozent der Stimmen. Der 30-Jährige hatte bereits im Vorfeld erklärt, im Falle eines Wahlsiegs das Amt aus persönlichen Gründen nicht antreten zu wollen. Von 1906 Wahlberechtigten haben 1490 Menschen ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 78,2 Prozent. In Ottrau stimmten 53,3 Prozent der Menschen für Miltz. Wettlaufer bekam 43,1 Prozent, Wahl 3,6 Prozent. In den Ortsteilen schnitt Miltz in Görzhain am deutlichsten ab: mit 80,6 Prozent. Wettlaufer erzielte seine höchste Prozentzahl in Schorbach mit 45,4 Prozent.

Letztmals die Wahl hatten die Ottrauer 2011. Damals warfen gleich vier Kandidaten ihre Bewerbung um das Bürgermeisteramt in den Ring: Bernd Hennighausen (CDU), Hans-Ulrich Merle (SPD), Norbert Miltz und Markus Pollok (FWG). In der Stichwahl setzte sich Miltz gegen Merle durch. Seinerzeit hatte auch Wettlaufer bereits mit einer Kandidatur geliebäugelt.

Erleichterung am Sonntagabend bei Miltz: „Ich freue mich außerordentlich und möchte weiter ein Bürgermeister für alle Ottrauer sein.“ Der Bürgermeister Ottraus lobte die gute Wahlbeteiligung und insbesondere den fairen Wahlkampf. Matthias Wettlaufer erklärte: „Das ist ein klarer politischer Führungsauftrag. Ich werde weiter für die Gemeinde arbeiten und den Weg konstruktiv begleiten.“

Quelle: HNA

Kommentare