22 Mediziner decken den ärztlichen Bereitschaftsdienst im Wolfhager Land ab

Notdienst an einem Ort

Positive Bilanz: Der Urologe Dr. Dirk Gumbel organisiert die Notdienste im Wolfhager Land gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Werner Prinz. Foto: Glass

Wolfhagen. 22 Ärzte aus dem Wolfhager Land sorgen für die medizinische Versorgung der Bevölkerung an Wochenenden und Feiertagen. Seit April vorigen Jahres ist die ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale im Kreiskrankenhaus Wolfhagen eingerichtet und wird einer ersten Bilanz von Dr. Dirk Gumbel zufolge bislang sehr gut von der Bevölkerung angenommen. Der Mediziner ist Urologe in Wolfhagen und Obmann des Bereitschaftsdienstes.

„Der große Vorteil für die Patienten besteht darin, dass der Notdienst an einem Ort zentralisiert ist“, sagt Gumbel.

Auch für die medizinische Versorgung sei das im Notfall äußerst positiv, da dank der dort ansässigen verschiedenen Fachkräfte und der Ausstattung des Krankenhauses immer direkt gehandelt werden könne – eine enorme Zeitersparnis, die im Notfall Leben retten kann.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Werner Prinz organisiert der Urologe die Notdienste im Wolfhager Land: Bad Emstal, Naumburg und Niedenstein sind dabei zu Wolfhagen zusammengeschlossen; die 22 Ärzte sind in dem Personalpool der Bereitschaft und wechseln sich mit den Diensten ab. Ausgenommen davon sind laut Dr. Gumbel bestimmte Fachärzte wie Gynäkologen, Urologen sowie Augen- und HNO-Ärzte.

Ebenfalls seit April 2010 können sich Menschen mit akuten gesundheitlichen Problemen und Beschwerden, die außerhalb der Sprechzeiten des Bereitschaftsdienstes auftauchen, oder in Notsituationen, an eine Nummer in Frankfurt wenden.

Unter dieser deutschlandweiten Nummer ist immer ein Arzt zu sprechen, der dann die weiteren Schritte vor Ort einleitet. Auch werden die Anrufe durch ein spezielles technisches System sofort geortet, teilt Obmann Gumbel mit. Besonders wichtig sei das in Notfallsituationen. Die Nummer lautet 069/19292.

Sprechzeiten

Die Sprechzeiten des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes in der Kreisklinik am Ofenberg sind an Wochenenden und an Feiertagen in der Zeit von 10 bis 12 und von 16 bis 18 Uhr. 

Von Vera Glass

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare