Notstromaggregat lief heiß: Scheune in Flammen

Berndhausen. Ein Notstromaggregat, das heiß gelaufen war, ist nach Angaben der Polizei vermutlich die Ursache für einen Brand, der am Dienstagabend kurz nach 21 Uhr in einer Scheune im Knüllwalder Ortsteil Berndhausen ausbrach.

Der Schaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Menschen waren nicht in Gefahr. Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen in der Nähe von Strohballen aus und beschädigte die darüberliegende Gebäudedecke.

Die Feuerwehren aus Berndshausen, Oberbeisheim, Niederbeisheim, Rengshausen und Lichtenhagen, die mit 55 Leuten im Einsatz waren, brachten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle. So verhinderten sie auch das Übergreifen auf ein angrenzendes Wohngebäude. Die Feuerwehr Homberg war mit einer Drehleiter sowie einer Wärmebildkamera zur Stelle, um Glutnester ausfindig zu machen.

Die Eigentümer hätten das Stromaggregat gegen 18 Uhr eingeschaltet, es habe sich vermutlich überhitzt, teilte die Polizei mit. (hro)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare