Oberaula bekommt neuen Jugendtreff

Müssen noch an Wasser und Strom angeschlossen werden: Drei ausgemusterte Baucontainer sollen als neuer Jugendtreff in Oberaula ausgebaut werden. Foto: Köcher

Oberaula. Mit der Einrichtung eines neuen Jugendraumes soll die Jugendarbeit in Oberaula reaktiviert werden. Geplant ist, im Frühjahr die drei ausgemusterten Baucontainer auf dem Schotterplatz an der Mehrzweckhalle einzurichten, berichtet Bürgermeister Klaus Wagner.

Die drei Container waren bereits Ende 2007 unter Wagners Amtsvorgänger Karl-Heinz Vestweber für insgesamt 200 Euro angeschafft worden. Die mobilen Räume, ausgestattet mit Küche und einer Toilette, wollte seinerzeit die damalige Jugendpflegerin Heidi Reichmann in Eigenleistung mit Jugendlichen herrichten.

Monate zuvor war der alte Jugendraum im Vorraum der Mehrzweckhalle geschlossen worden. Doch nachdem der Vertrag mit Reichmann nicht verlängert worden war, stehen die als Jugendtreff geplanten Container bis heute ungenutzt herum.

Die Aktivierung der Container war wesentlicher Wunsch von 50 Kindern und Jugendlichen, die Ende November vergangenen Jahres auf Einladung von Bürgermeister Klaus Wagner und Kreisjugendpfleger Hartmut Schröder zusammengkommen waren. Der Informationsaustausch soll die Grundlage für eine neue Jugendarbeit in Oberaula sein.

Von Jürgen Köcher

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare