Oberbeisheimer müssen Geduld haben: Ortsdurchfahrt soll noch nicht erneuert werden

Oberbeisheim. Die Ortsdurchfahrt in Oberbeisheim wird so schnell nicht ausgebaut. Das Land, das bereits eine feste Zusage für einen Starttermin im kommenden Jahr gegeben hatte, hat sie zurückgezogen.

Das berichtete Bürgermeister Jörg Müller in der jüngsten Gemeindevertretersitzung am Donnerstagabend im Remsfelder Bürgerhaus.

Die Absage bringt die Planung der Verwaltung nun ein wenig ins Trudeln, denn die Gemeinde Knüllwald muss im kommenden Jahr auf jeden Fall die Kanalbauarbeiten angehen - sie muss termingerecht das Darlehen verbauen, das es vom Land erhalten hat.

Bisher sei er davon ausgegangen, dass gleich nach dem Abschluss der Kanalarbeiten auch die Straße erneuert werde, und damit alle Arbeiten quasi in einem Schwung erledigt werden könnten, sagte Bürgermeister Müller.

Nun aber sei der Ausbau auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben worden. Die Gemeinde wird die Straße nach Abschluss der Kanalarbeiten dann nur behelfsmäßig herstellen und schottern. Wie lange dieser Zustand dann so bleiben wird, ist noch ungewiss. (bra)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare