Österliches Programm in der Innenstadt und im Museum

Langohren: Kerstin Becker-Heilmann und Justin Brandt beim Frühlingsfest im vergangenen Jahr. Archivfoto: Zerhau/nh

Borken. Frühlingserwachen, so heißt es am kommenden Wochenende, 23. und 24. März, hoffnungsvoll in Borken. In der Stadt und auf dem Freigelände des Bergbaumusems gibt es einen ganzen Reigen von Veranstaltungen.

An beiden Tagen hat die Frühjahrsmesse Schwalm-Eder-West von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Sie ist vom Wasserturm in die Innenstadt umgezogen. Gewerbetreibende, vor allem aus Bad Zwesten, Borken, Jesberg, Neuental und Wabern präsentieren sich auf dem Europaplatz am Bürgerhaus. In dem Messezelt gibt es ein Programm, Gewinnspiele und viele Informationen.

In der Kundenhalle und in einem Zelt vor der Hauptstelle organisiert die Stadtsparkassse die 10. Immobilien- und Handwerkertage (10 bis 18 Uhr). 21 Aussteller zu den Themen Renovieren, Sanieren und Energie sind dabei.

Das Frühlingsfest in der Innenstadt findet am Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr statt. Die Geschäfte sind in dieser Zeit geöffnet. Die Veranstalter kündigen einen Schnäppchentag mit Straßenmusik im Zentrum der Bahnhofstraße an. An die Gäste werden bunt gefärbte Ostereier und Frühlingsblumen verteilt.

Die Aussteller des Ostermarktes bauen am Sonntag ihre Stände im Foyer und den Sälen des Borkener Bürgerhauses auf. Der Ostermarkt läuft von 11 Uhr bis 17 Uhr. Kunsthandwerker aus der Region zeigen ihr Können rund ums bunte Ei.

Im Themenpark des Hessischen Braunkohle-Bergbaumuseums vor den Toren der Stadt wird die Saison ebenfalls mit einem Fest eröffnet.

Von 11 bis 17 Uhr wird der Schaufelradbagger zur größten Eierwurfmaschine der Welt. Mit einem Kescher können die Besucher Süßigkeiten auffangen. Der Eintritt ist für Kinder an diesem Tag frei, Erwachsene zahlen vier Euro. (ode)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare