Kehricht im Rinnstein

Ordnungsamt fordert Felsberger auf, Straße zu reinigen

Felsberg. Die Einwohner von Felsberg wurden aufgefordert, die Untergasse bis zur Straßenmitte zu reinigen. Das sorgte für Ärger.

Nicht nur in Morschen sorgt das gemeinsame Ordnungsamt im Kreisteil Melsungen für Ärger. Auch in Felsberg waren Anwohner der Untergasse irritiert über ein Schreiben des Ordnungsamts: Darin wurden sie aufgefordert, die Untergasse bis zur Straßenmitte zu reinigen, weil sich im Rinnstein Kehricht angesammelt habe.

Aktualisiert um 11.19 Uhr

Walter Dase von der Bürgerinitiative für Felsberg teilt mit: „Das Schreiben erzeugte bei den Felsbergern großes Unverständnis.“ Denn zum einen seien viele der angeschriebenenHauseigentümer ihrer wöchentlichen Reinigungspflicht nachgekommen. Zum anderen sei völlig unklar geblieben, „warum die ohnehin vom starken Verkehr in der Untergasse geplagten Anwohner von der Ordnungsbehörde ausgewählt wurden, obwohl sich doch auch in vielen anderen Rinnsteinen Felsbergs regelmäßig Kehricht ansammelt.“ Telefonische Nachfragen der Anwohner beim Ordnungsamt hätten keine Klärung gebracht, teilt Dase mit.

Mit einer ungewöhnlichen Aktion machten einige Anwohner der Untergasse auf das Problem aufmerksam: Am vergangenen Wochenende fegten sie gemeinsam die Bürgersteige und die Straße. Um Autofahrer zu warnen, hatten die Teilnehmer Warndreiecke aufgestellt und zum Teil Warnwesten angezogen.

Doch nicht alle Autofahrer hätten Verständnis für die Verkehrsbehinderung gezeigt: Einige seien über den Bürgersteig gefahren und hätten so Fußgänger gefährdet. Ein Autofahrer habe sogar absichtlich Warnkegel und Warndreieck überfahren. Wie die Bürgerinitiative mitteilte, seien außerdem Beschwerden über die Reinigungsaktion bei der Polizei in Melsungen eingegangen. Man denke darüber nach, die Reinigungaktion zu wiederholen. „In welchem Ausmaß die Anlieger der Landesstraßen in Felsberg in Zukunft dazu herangezogen werden, auch andere Straßen des Landes zu reinigen, bleibt abzuwarten“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Das sagt der Ordnungsamtsleiter

Roland Schmidt, Leiter des gemeinsamen Ordnungsamts mit Sitz in Melsungen, sagte auf Anfrage der HNA, die Anwohner der Untergasse seien lediglich aufgefordert worden, Rinnstein und Bürgersteig zu säubern. Von einer Reinigung bis zur Straßenmitte sei nicht die Rede gewesen. Eine Mitarbeiterin des Ordnungsamts habe mehrere Straßen in Felsberg kontrolliert - dort, wo Verunreinigungen aufgefallen seien, habe man die Anwohner informiert. "Das ist eine Satzungsbestimmung der Stadt Felsberg, die wir nur ausführen", sagt Schmidt. Solche Reaktionen, wie es jetzt in Felsberg auf die Aufforderung des Ordnungsamts gegeben habe, kenne man aus Melsungen nicht.

Anmerkung vom 26. Juni, 18.50 Uhr: Wie sich inzwischen herausstellte, hat es rund um das Schreiben einige Missverständnisse gegeben. Was der aktuelle Stand ist, erfahren Sie hier.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare