Niedenstein und Gudensberg neu im Bezirk

Ordnungsbehörde in schwarzen Zahlen

Dörnberg. Der Ordnungsbehördenbezirk Habichtswald schreibt schwarze Zahlen und ist nach Einschätzung seines Leiters Wolfgang Fischer Hessens, wenn nicht sogar Deutschlands effizientester Ordnungsbehördenbezirk.

Im vergangenen Jahr machte er etwa 100 000 Euro Gewinn, Im Jahr 2011 seien es sogar 200 000 Euro gewesen.

Gemessen an seiner Fläche und an der nun auf 41 000 Personen gestiegenen Einwohnerzahl müssten in ihm neun Mitarbeiter tätig sein. Das hätten Vergleiche mit Einrichtungen in anderen Kommunen ergeben. Das Ordnungsamt in Dörnberg stemme die Arbeit mit fünf Kollegen, so Fischer.

Dem Erfolgsmodell angeschlossen haben sich zum 1. April Niedenstein und Gudensberg aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Das deutlich umfangreichere Servicepaket habe beide Kommunen überzeugt, vom Ordnungsbehördenbezirk Melsungen nach Habichtswald zu wechseln, sagte Niedensteins Bürgermeister Werner Lange.

Die Institution in Habichtswald kümmert sich im Gegensatz zu anderen Ordnungsbehördenbezirken nicht ausschließlich um Tempokontrollen. Auch Angelegenheiten, die unter das Ordnungsrecht fallen, werden den Rathäusern der angeschlossenen Kommunen abgenommen – neben den Neulingen sind das Habichtswald, Breuna, Zierenberg, Naumburg und Bad Emstal. (ant)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare