Ostheimer feiern Dorffest zum 850-jährigen Bestehen

Ostheim. Eigentlich – ja eigentlich hätten die Ostheimer schon vor zwei Jahren ihr Jubiläum feiern müssen. Doch da steckte der Malsfelder Ortsteil noch mitten in der Dorferneuerung.

Und so kommt die 850-Jahr-Feier eben mit Verspätung, dafür aber bekommen die Gäste ein Vorzeigedorf zu sehen – und beim Stehenden Festzug noch weit über 100 Stände obendrein.

Nach drei Jahren der Vorbereitung seit der Gründung des Vereins „Dorfgemeinschaft Ostheimer Kohlkippen“ mit 102 Mitgliedern bei 420 Einwohnern stieg nun am Wochenende das Fest. Dazu gehörte auch das Treffen der Ehemaligen – etwa 170 waren gekommen – und der Kommers am Samstagabend.

Die Vorbereitungen hätten die Bewohner zusammengeführt, sagte Vorsitzender Jochen Ackermann und bezeichnete sein Dorf als die Perle des Hochlandes.

Ostheimer feiern 850-jähriges Bestehen

Seine Stellvertreterin Claudia Trieschmann und Karl-Heinz Otto führten als Moderatoren in der Rolle der Zugbegleiter durchs Programm. Der Kohlkippen-Express startete in Ostheim, hielt in Homberg, Malsfeld, Sipperhausen, Dagobertshausen und Mosheim. Jeweils ein Redner ergriff das Wort: Ortsvorsteherin Cornelia Rübenkönig, Landrat Frank-Martin Neupärtl, Bürgermeister Herbert Vaupel, Pfarrerin Gudrun Ostheim, die Ortsvorsteher Winfried Hucke und Thomas Steube sowie Michael Hanke vom Heimatverein Mosheim. Statt Geld überreichten die beiden Mosheimer eine kleine Kastanie, damit die Ostheimer ihre eigene hätten.

Man habe sich, so Hanke, früher immer gegenseitig verjagt und gestritten, ob die alte Kastanie zu Ostheim oder zu Mosheim gehört. Ackermann im Brustton der Überzeugung: „Die hat mein Opa gepflanzt! Wir sollten im Winter mal einen Grenzbegang machen.“

Mit der „Perle des Hochlandes“ tat sich Bürgermeister Vaupel ein wenig schwer. Angesicht dessen, dass Mosheim in dieser Hinsicht Gesprächsbedarf hätte, wie Hanke meinte, schlug Vaupel vor: „Ostheim ist für diese Woche die Perle des Hochlandes“. (bmn)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare