Paddler starb bei Bootstour auf der Fulda an Herzversagen

Tödlicher Unfall

Büchenwerra. Der 75-jährige Mainzer, der am Samstag an einer Paddeltour auf der Fulda teilgenommen hatte und dann in einer Kasseler Klinik gestorben ist, ist einem Herzversagen erlegen. Das teilte Alexander Lorch von der Wasserschutzpolizei mit.

Der Mann hatte kein Wasser in der Lunge, obwohl er nach dem Kentern seines Kajaks mit dem Oberköper im Wasser lag.

Lesen Sie auch:

75-jähriger Paddler aus Mainz bei Büchenwerra tödlich verunglückt

Wie berichtet, hatte der Mann an einer Tour teilgenommen. Die Gruppe war in Wagenfurth gestartet und wollte nach Kassel. Bei Büchenwerra war der Mainzer der Gruppe vorausgefahren. Nachfolgende Paddler fanden ihn, zogen ihn ans Ufer und riefen die Rettungskräfte. Nach, wie es schien erfolgreicher, Reanimation starb der Mann am Samstagnachmittag im Krankenhaus. (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare