Wertvolle Wagen warteten beim 14. Oldtimertreffen der Daimler-Benz-Freunde auf

Oldtimertreffen der Daimler-Benz-Freunde in Schwarzenborn

+
Lieblingsmodell: Birgit und Udo Besser aus Sünna kamen mit ihrem britischen Daimler DB 18, Baujahr 1950, angereist. In solch einem Modell absolvierte Winston Churchill seine Paraden und Auftritte.

Schwarzenborn. Blitzendes Chrom trifft auf einen weiß-blauen Himmel: Beim Oldtimertreffen der Daimler-Benz-Freunde am Sonntag in Schwarzenbon passte alles.

Hunderte Besucher wollten sich diese Parade von alten und wertvollen Oldtimern nicht entgehen lassen.

Liebevoll hatten die Eigentümer ihre Autos hergerichtet und präsentierten den Besuchern ihre Schmuckstücke. Das Treffen begann am Morgen mit einer Sternfahrt rund um den Knüll. Die Gruppe „Rebeat“ heizte den Besuchern mit ihrer Livemusik ein. Durch die Straßen rund um die Kulturhalle strömten die Menschenmassen.

Präsentieren ihr Schätzchen: Ute und Peter Wittmar waren mit ihrem Chevrolet Impala, Baujahr 1964, mit von der Partie.

Mit einem absoluten Schmuckstück wartete zum Beispiel das Ehepaar Birgit und Udo Besser aus dem thüringischen Sünna auf. Mit ihrem Daimler DB 18, Baujahr 1950, kamen sie nach Schwarzenborn und zogen die Blicke der Besucher auf sich. Kein Wunder, denn immerhin war dieser britische Wagen das Modell gewesen, mit dem der britische Premierminister Winston Churchill einst seine Paraden und Auftritte absolvierte.

Konstantin Müller aus Homberg/Ohm war zum zweiten Mal beim Oldtimer-Treffen in Schwarzenborn. Für ihn hatte sich die Anreise gelohnt: Er gewann den Hauptpreis der Tombola, einen Mercedes-Benz 230 E.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare