Landkreis Kassel empfängt Delegation aus Bistrita-Nasaud in Rumänien

Partner aus Osteuropa

+
Interessiert: Die Mitglieder der Kreisverwaltung von Nordsiebenbürgen und ihre Mitarbeiter lassen sich das Prinzip der Blockheizkraftwerke erklären.

Ippinghausen. Eine Delegation aus dem rumänischen Landkreis Bistrita-Nasaud (Nordsiebenbürgen) ist noch bis morgen zu Gast beim Landkreis Kassel.

Auf Einladung von Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke sind die Vertreter des Partnerkreises in Begleitung von Kreispressesprecher Harald Kühlborn in der Region unterwegs, um sich Firmen und Projekte anzuschauen. Gestern waren Präfekt Cristian Florian, Bürgermeister Vasile Laba, Bürgermeister Valer Avram, Dorin Stoian, Generaldirektor der Comelf AG sowie Elisabeta Ilovan und Alina Maria Peter von der Präfektur und Remus Lungu vom Landkreis Nordsiebenbürgen als Dolmetscher zu Besuch bei der Firma Kuntschar Energieerzeugung in Ippinghausen. Dort erklärte Robert Alheid ihnen das Prinzip der Blockheizkraftwerke auf Holzgasbasis.

Strom und Nahwärme

„Wir haben ein System für die Industrie entwickelt, das 24 Stunden am Tag laufen kann und aus Holzgas Strom und Wärme erzeugt“, erklärt der Diplomingenieur. Das Wesentliche an dem komplizierten Verfahren sei, dass das Holzgas, das nach dem von Kuntschar entwickelten Prinzip gewonnen werde, teerfrei sei und damit direkt im Blockheizkraftwerk verbrannt werden könne, ohne es vorher zu reinigen. „Eine solche Anlage kann man das ganze Jahr laufen lassen und damit 100 Haushalte mit Strom und Nahwärme versorgen“, sagte er.

Die Gäste aus Bistrita-Nasaud waren beeindruckt von den Ausführungen und den Anlagen in der Werkshalle. „Seit wir im vergangenen Jahr den neuen Standort bezogen haben, besuchen uns viele interessierte Unternehmen aus dem Ausland“, erläuterte Alexander Schulze-van der Veek, Sprecher der Firma.

Auch der Wolfhager Bürgermeister Reinhard Schaake ließ es sich nicht nehmen, kurz vorbeizuschauen und die Gäste zu begrüßen. „Ich finde es toll, dass die Firma Kuntschar international Anklang findet“, so Schaake. Das Blockheizkraftwerk-Konzept würde gut zu Wolfhagen als energieeffizienter Stadt passen.

„Seit 2005 sind Nordsiebenbürgen und der Landkreis Kassel Partnerkreise. Das fing mit Unterstützung in Form von gebrauchten Schulmöbeln an. Später kam kultureller Austausch dazu und in Zukunft wollen wir auch wirtschaftlich zusammenarbeiten“, erklärte Kreissprecher Kühlborn.

Von Patrick Kessler

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare