Musikalische Einstimmung auf die Karwoche – Konzert mit Chor und zahlreichen Solisten

Passionsmusik in der Petrus-Kirche

Homberg. „Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken“ – dieses Lied setzt die Vorzeichen der Passionsmusik in der Homberger Petrus-Kirche. Sie ist am Palmsonntag, 17. April, ab 17 Uhr zu hören.

Im Mittelpunkt der Passionsmusik steht die „Missa brevis Sti.Joannes de Deo“, die so genannte Kleine Orgelmesse von Joseph Haydn. Darin hat er die wiederkehrenden Elemente des Gottesdienstes Kyrie, Gloria, Credo Sanctus, Benedictus und das Agnus Dei vertont, und zwar für Solo-Sopran, zwei Violinen, obligater Orgel und vierstimmigen gemischten Chor. Außerdem die Choralkantate „Meinen Jesum lass ich nicht“ von Max Reger, ebenfalls für Solo-Sopran, für Violine und Viola, auch für obligate Orgel sowie vier- und fünfstimmigen Chor. Der Text dieser Komposition wurde von Christian Keimann bearbeitet.

Die Passionsmusik gestalten: Wilma Pistorius (Melsungen), Solo-Sopran, Nikola Klose (Gombeth), Violine, Alexander Wege (Homberg), Violine und Viola, Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein), Orgel, der Homberger SELK-Chor sowie Sänger des Projektes „Passionskantate zum Mitsingen“. Musikalische Gesamtleitung: Kantorin Regina Fehling. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare