Einbruch in Wolfhager Schmuckgeschäft

Pech gehabt: Dieb klaut Blechringe

Wolfhagen. Nicht alles was glänzt ist Gold: Diese Erfahrung muss der Täter machen, der in der Nacht zum Mittwoch in ein Schmuckgeschäft in der Schützeberger Straße in Wolfhagen einbrach. Er klaute einen Ringständer mit 40 Trauringen.

Pech für den Einbrecher: Die Musterstücke sehen zwar echt aus, bestehen jedoch zum Großteil aus billigem Metall. Zeugen wurden gegen ein Uhr in der Nacht durch schepperndes Glas aus dem Schlaf gerissen. Der bisher unbekannte Mann hatte mit einem Stein die Doppelglasscheibe des Schaufensters und das Glas einer Auslagenvitrine zertrümmert. Eine Zeugin sprach den Mann von ihrem Wohnungsfenster aus an. Daraufhin flüchtete er mit den Plagiaten Richtung Frenzenstraße.

Der bei dem Einbruch angerichtete Schaden liegt mit rund 3000 Euro weitaus höher als der Wert der entwendeten Ausstellungsstücke. Bei der Tatortaufnahme fanden die Beamten der Polizeistation Wolfhagen Blutspuren an der eingeschlagenen Scheibe. Diese wurde für eine DNA-Analyse gesichert.

Die Zeugen beschrieben den Täter übereinstimmend als jungen, circa 1,70 Meter großen schlanken Mann, der mit einer grauen oder dunkelgrauen Hose und schwarzem Kapuzenshirt bekleidet gewesen sein soll.

Hinweise an die Polizei unter 05692/98290 oder 0561/9100. (ewa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare