Perfekter Tag am See

Arbeiten an der Stockelache laufen auf Hochtouren

Genossen den Tag: Dagmar Fenner und ihre Enkel Cedrik und Fiona haben die neuen Strandkörbe ausprobiert. Foto: Thiery

Borken. Die Vorbereitungen für die Badesaison laufen. Die Mitarbeiter des Bauhofs bringen die Stockelache in Borken auf Vordermann.

Doch bis es soweit ist, dass die Lose in der Trommel liegen, dauert es noch ein bisschen. Denn jetzt, wo sich der Frühling mit aller Macht durchgesetzt hat, laufen auch die Vorbereitungen auf die Saison.

Die Mitarbeiter des Borkener Bauhofs bringen nach dem zumindest gefühlt endlosen Winter den Naturbadesee auf Vordermann. Frühjahrsputz ist dort angesagt: Der Rasen muss gemäht, Blumen gepflanzt, der Sandstrand gerecht, die Geräte überprüft und gestrichen, die Wachstation eingerichtet werden. Es gibt noch viel zu tun bis zum 1. Mai, wenn die Badesaison wieder offiziell eröffnet wird. Eigentlich hätten viele Arbeiten schon vor Ostern erledigt werden sollen, berichtet Siegfried Bank von der Stadt Borken, doch Schnee und Kälte hatten alle Planungen durcheinander gewirbelt.

Doch Bank ist zuversichtlich, dass in den nächsten zwei Wochen alles nach Plan läuft, die Besucher dann alles vorfinden, was sie für ein perfekten Badetag brauchen. Dazu tragen auch die neuen Pächter des Restaurants bei: Berthold Schreiner und seine Tochter Yvonne Heilmann. Sie haben Strandkörbe aufgestellt, die aus dem Tag am See mit ein bisschen Phantasie auch einen Tag am Meer machen.

Und in der Tat ähnelt die Atmosphäre an der Stockelache an heißen Tagen der am Strand von Rimini: Nicht selten werden dann dort 4000 Menschen gezählt. Die Stadt freut’s - und den Besuchern gefällt’s.

 

• Eröffnung: Freitag, 1. Mai, 10 Uhr. Freier Eintritt, kostenlose Parkplätze.

Von der Stockelache bis ins Salzburger Land ist es nur ein Katzensprung: Mit ein bisschen Glück kann man bei der großen Eröffnungsparty der Borkener Stockelache am 1. Mai ein Wochenende in der Borkener Partnergemeinde bei St. Johann gewinnen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare