Gruppe sorgte 1967 im Fernsehen für Furore

Die Petards kehren auf Vinyl zurück - Alle Alben der legendären Band aus Schrecksbach werden neu veröffentlicht

+
Petards: (von links) Arno Dittrich, Horst und Klaus Ebert sowie Rüdiger Waldmann.

Schrecksbach. Selbst 46 Jahre nach Auflösung der legendären Band aus Schrecksbach sorgen die „Knallfrösche“ noch für Schlagzeilen:

Die ersten vier Alben der Petards werden nämlich auf Vinyl wiederveröffentlicht. Das dürfte die Herzen vieler Musikfans nicht nur aus der Region höherschlagen lassen.

Den Anfang macht das Studioalbum „A Deeper Blue“, die legendäre erste Platte der der Band aus Schrecksbach, das ab sofort erhältlich ist.

Nachdem die Petards im Juni 1967 im „Talentschuppen“ des Südwestfunks auftraten, kam der größere Erfolg. In der Jury saß seinerzeit der Produzent Bert Varell, der den Auftritt der Petards wie folgt zusammenfasste: „Ihr Auftritt wurde ein Knaller. Nicht nur wir Juroren, auch die konkurrierenden Künstler waren hingerissen von der Vitalität, dem Tempo, dem knallharten Sound dieser vier Burschen. Sechs Wochen später trafen wir uns im Studio in Maschen bei Hamburg wieder, um diese Platte zu produzieren.“

Vom 15. bis 18. August 1967 fanden dann unter der Regie von Varell die Aufnahmen zum Debüt statt. Zwölf Titel, alle aus der Feder der beiden Ebert-Brüder. Die Songs im Stile des Beatles-Pop-Sounds mit leichten Psychedelia-Anleihen.

Mit „My Little Heart“ oder „Firetree“ schufen sie echte Ohrwürmer. Gleich zwei Songs aus dem Debüt wurden für den Petards Tribute Sampler, den die Musikinitiative veröffentlich hat, verwendet: „Roses For Kathy“ von Todd Thibaud und „Love Is All Around“ von Lady Godiva. „A Deeper Blue“ erschien im Herbst 1967, es verkaufte sich mehr als 100 000 Mal. Für die Debütplatte einer deutschen Band eine schier unfassbar hohe Auflage.

Bear Family Records veröffentlicht „A Deeper Blue“ erstmals wieder im Original-Artwork auf 180 Gramm schwerem Vinyl und fügt die Reproduktion der Autogrammkarte zu „A Deeper Blue“ bei.

Diese Schallplatte ist die erste von vier geplanten Vinyl-Wiederveröffentlichungen der unvergessenen Band. Im Juni/Juli sollen die Alben „The Petards“ und „Hitshock“ folgen, im September schließlich das Album „Pet Arts“. Jeder Platte, Preis 19,95 Euro, wird laut Pressemitteilung eine Autogrammkarte oder ein Poster beiliegen. 

Bezugsadressen: Tribute CD: www.petards.de; Vinyl Album: www.bear-family.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.