137. Auflage lockt noch bis Sonntag Besucher

Irre Farben-Show ist der Hit auf dem Fritzlarer Pferdemarkt

Fritzlar. Der Fritzlarer Pferdemarkt ist eines der größten Volksfeste der Region. Seit Donnerstag strömen wieder Tausende in die Domstadt. Dieses Jahr gibt es eine besondere Attraktion. 

Großer Rummel auf Fritzlarer Pferdemarkt

Das Bier läuft, die Karussells sind in Bewegung und die Pferdemarktbesucher haben ihren Spaß. Der Fritzlarer Pferdemarkt ist eröffnet und war bereits am Eröffnungsabend sehr gut besucht. Einen maßgeblichen Anteil daran hatte einmal mehr die Reiner-Irrsinn-Show mit Dirk Schaller und seinen beiden Sängerinnen Saskia Barth und Stefanie Lindenau. Sie heizten den Gästen im proppevollen Festzelt kräftig ein. Vor dem Auftritt tanzten sich die Zappelfüße, neun Kinder mit Michael Jackson-Parodie, in die Herzen der Festbesucher.

Aber auch draußen in den Budengassen war reichlich Betrieb und in den Fahrgeschäften kreischten die Mitfahrer vor Begeisterung. Neben schnellen und ruckartigen Bewegungen ging es in manchen Karussells auch richtig hoch hinaus, in der Wasserbahn endeten die Fahrten mit riesigen Wasserfontainen, von denen die Fahrgäste aber nur gering etwas abbekamen.

Ihre Premiere beim Pferdemarkt feierten Sylvia und Bernd Nier aus Kassel mit ihrem Gehgeschäft Kaleidoskop, das beim Frühjahrsfest in Kassel zum ersten Mal im Einsatz war. Interaktive Effekte, gepaart mit Licht und Sound, mit Farben und Formen begeistern die Besucher. Hier merkt man, wie einem durch die Spektralbrille einiges vorgegaukelt wird, was es eigentlich gar nicht gibt.

Der Besucher geht 80 Meter durch elf verschiedene Abteilungen, vom Feuerraum mit kuscheligen Temperaturen durch Gänge mit Illusionsräumen und Lichtstäben bis zum Eisraum mit erfrischender Kühle. Der Hit war jedoch der Kaleidoskopraum. Hier geht man über eine Brücke, die fest mit dem gesamten Wagen verbunden ist. Mittels der Spektralbrille und einer sich drehenden Rolle hat der Betrachter das Gefühl, die Brücke kippt zur Seite. Tipp von Sylvia Nier: Wenn man die Spektralbrille zum Feuerwerk am Sonntagabend aufsetzt, dann gleicht das Feuerwerk einer Farbexplosion.

Die Kasseler Familie Nier gehört zu den Stammausstellern beim Fritzlarer Pferdemarkt. Mit der Raupenbahn waren bereits die Großeltern von Bernd Nier, Richard und Josephine, beim Pferdemarkt in der Allee dabei.

Hier gibt es das komplette Programm.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Peter Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare