Zum Pferdemarkt: Züge halten auch an Haltestelle beim Festplatz

Fritzlar. Der nordhessische Verkehrsverbund (NVV) bietet für die Hin- und Rückfahrten zum 131. Fritzlarer Pferdemarkt am kommenden Freitag, Samstag und Sonntag einen Sonderfahrplan an.

Zum ersten Mal werden die Züge der Kurhessenbahn (Linie R 39), die von Wabern in Richtung Bad Wildungen und zurück unterwegs sind, an der eigens für den Pferdemarkt eingerichteten Sonderhaltestelle „Fritzlarer Pferdemarkt“ halten. Von dort sind es nur etwa drei Gehminuten bis zum Pferdemarkt-Festplatz.

Weitere Infos sind zu erhalten im Internet unter www.nvv.de oder unter 0180-234-0180.

Zwischen Bad Wildungen, Fritzlar und Wabern fahren außerdem an dem Wochenende zusätzliche Züge, bis 23.20 Uhr stündlich. Der erste Zug vom Waberner Bahnhof in Richtung Fritzlar-Pferdemarkt fährt an den drei Tagen bereits um 9.28 Uhr (Ankunft: 9.41 Uhr), der letzte um 21.28 Uhr. In Richtung Wabern fährt der erste Zug ab Bad Wildungen um 10.02 Uhr (an Fritzlar-Pferdemarkt: 10.16 Uhr), der letzten um 23.03 Uhr (an Fritzlar-Pferdemarkt: 23.20 Uhr). Aus Richtung Kassel, Gudensberg, Bad Wildungen, Homberg und Borken erreicht man mit den Bus-Linien 500, 450 und 413 den Pferdemarkt. Von der Haltestelle Allee sind es 15 Minuten zu Fuß zum Markt. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare