Schulhof der Ernst-Reuter-Schule eingeweiht

Pflaster für die Pause

Bauelemente: Die Schüler der Ernst-Reuter-Schule in Grifte freuen sich über Abwechslung auf dem neuen Schulhof. Foto: Eberlein

Grifte. „Unser Schulhof der ist super“, sangen die Schüler der Klassen 3b und 4a der Ernst-Reuter-Schule in Grifte. Die 131 Grundschüler freuen sich über ihren neuen Schulhof. Mit Tanz und Gesang feierten Schüler, Lehrer und Eltern die Einweihung.

Die Erneuerung wurde nötig, weil der Asphalt des Pausenhofes ausgedient hatte. Risse und Löcher waren nicht zu übersehen und teilweise zur Gefahr für die Kinder geworden, berichtet Corinna Beilharz, die kommissarische Schulleiterin.

Nach den Umbauten sind keine Spuren des vorherigen Zustandes mehr zu sehen. Pflastersteine haben den Asphalt abgelöst und mehrere Mosaike, wie ein Damespielfeld oder Hüpfekästchen, laden zum Spielen ein. Eine Ruhezone mit Bepflanzung dient als Abgrenzung zwischen Spielbereich und Sportfläche, die den richtigen Untergrund hat, um Basketball zu spielen und Waveboard zu fahren.

Angeschafft wurden mehrere Spielgeräte. Das Geld kam vom Förderverein der Schule in Verbindung mit der Aktion „Kinder für Nordhessen“ und durch eine finanzielle Unterstützung des Volkswagenwerkes Baunatal zusammen. Gekauft wurde unter anderem eine neue Wippe, ein Wackelbalken, luftbereifte Roller und Bauelemente.

Die von der HNA unterstützte Aktion „Kinder für Nordhessen“ hilft seit 2007, die Chancen benachteiligter Kinder in Grundschulen zu erhöhen und damit den Lernerfolg für alle zu verbessern. (en) www.hna.de/kinder

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare