Philipp I., der Großmütige

Philipp I., der Großmütige, gründete 1533 das Hospital in Merxhausen.

Philipp I., genannt der Großmütige, aus dem Haus Hessen (* 13. November 1504 in Marburg; † 31. März 1567 in Kassel) war von 1509/1518 bis 1567 Landgraf der Landgrafschaft Hessen und einer der bedeutendsten Landesfürsten und politischen Führer im Zeitalter von Reformation und Renaissance im Heiligen Römischen Reich.

Seit 1524 war Philipp Anhänger der protestantischen Lehre und wurde zum Vorkämpfer der Reformation. 1527 gründete er die Universität Marburg als erste protestantische Hochschule der Welt, 1529 die Hessische Stipendiatenanstalt. Im Jahre 1533 begründete Landgraf Philipp I. im ehemaligen Kloster Merxhausen ein Landeshospital. Daraus wurde später die heute noch bestehende Einrichtung für psychisch kranke Menschen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare