Pkw geriet auf der A7 in Brand

Löschten den Pkw-Brand auf der A7 endgültig: 12 Einsatzkräfte der Guxhagener Feuerwehr. Foto: Wenderoth

Guxhagen. Ein Opel Omega ist auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen gegen 11.00 Uhr in Brand geraten.

Der 43-jährige Fahrer aus Felsberg war mit seinem PKW in Richtung Süden unterwegs. Kurz hinter dem Parkplatz Markwald drangen plötzlich Rauchwolken aus dem Motorraum des 15 Jahre alten Fahrzeuges. Der Felsberger lenkte sein Auto auf den Standstreifen. Mittlerweile drangen schon Flammen aus dem Motorraum.

Die zufällig an der Brandstelle vorbeikommende Beamten der Bundespolizei konnten mit einem Kleinlöschgerät die Flammen bis zum Eintreffen der Feuerwehr Guxhagen eindämmen. Die Feuerwehrleute löschten den Brand endgültig und reinigten den Standstreifen von ausgelaufenem Kraftstoff.

Ursache für den Brand ist vermutlich ein Defekt am Motor des Fahrzeuges. Die Polizei geht davon aus, dass an dem PKW wirtschaftlicher Totalschaden im Wert von 1.000 Euro entstanden ist.

Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb bei dem Brand unverletzt. Insgesamt waren 12 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeug an der Einsatzstelle. Der Verkehrs auf der Autobahn wurde durch den Brand nicht behindert. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion