Um die Erde

Plakat von Festival Rock am Stück geht mit Fritzlarer auf Weltreise

Fritzlar. Es heißt, es gibt drei Arten von Werbung. Laute, lautere und unlautere. Für Wolfram Steil aus Fritzlar muss es eine weitere Kategorie geben. Der 52-Jährige wirbt weder laut noch lauter und schon gar nicht unlauter für das Festival Rock am Stück.

Er geht auf Reisen und hat dabei immer ein Stück Papier aus der Heimat im Gepäck: das Plakat des Festivals. Zuletzt warb er in Amerika und Vietnam für Rock am Stück.

Wie er das macht? Er fotografiert das Plakat an prominenten Plätzen oder mit Menschen aus den jeweiligen Ländern und manchmal ist er auch auf den Fotos zu sehen. Danach stellt er die Bilder auf die Facebook-Seite der Festival-Macher. Bei der Aktion geht es ihm natürlich nicht darum, möglichst viele Amerikaner und Vietnamesen zur Konzertnacht nach Fritzlar zu locken. "Mit den Bands können die Menschen in Vietnam nichts anfangen, sie wissen oft ja nicht einmal, was auf dem Plakat steht", sagt er. "Sie haben sich bestimmt gefragt, was die Langnase von ihnen will", fügt er an und lächelt.

Festival kommt hoch hinaus

Steil will mit den ungewöhnlichen Fotos von dem Plakat auf Reisen in der Heimat für Aufmerksamkeit sorgen und so das Festival noch bekannter machen. "Ich mache oft weite Reisen und dachte, ich nehme unser aktuelles Plakat einfach mit", sagt er. Arizona, Nevada, Kalifornien, Grand Canyon, Hanoi und sogar auf den 3350 Meter hohen Berg Tansipal hat er das Plakat mitgenommen. "Das hat viel Spaß gemacht", sagt er und betont, dass er weiterhin das Plakat mit auf Reisen nehmen wird. Nächstes Jahr geht es nach Thailand. Weitere Ziele sind der Kilimandscharo und der Himalaya. Das Fritzlarer Festival wird also ganz hoch hinauskommen.

Es sind viele schöne Erlebnisse und Erinnerungen an freundliche Menschen, die Steil in den Sinn kommen, wenn er von seinen Reisen berichtet. So zum Beispiel an eine Trägerin, die ihn in Vietnam begleitete und sich mit dem Plakat fotografieren ließ.

Nachmachen erlaubt

Nachmachen sei ausdrücklich erlaubt, sagt Steil. Die Fotos könnten dann auch unter anderem im sozialen Netzwerk Facebook auf der Rock-am-Stück-Seite veröffentlich werden.

Begeistert von der Idee waren auch seine Weggefährten Dieter Eckert und Eckhard Schenk aus Fritzlar. Gemeinsam waren die Männer in Vietnam unterwegs. Bei der Rucksacktour habe das Plakat etwas gelitten und sei verknickt wieder zu Hause angekommen, sagt Steil.

Während der begeisterte Rucksacktourist viele Tage seines Urlaubs auf Reisen verbringt, gibt es zwei Wochen im Jahr, in denen er sich niemals weit von Fritzlar entfernen würde: "Die Woche vor und die Woche nach dem Festival." In dieser Zeit wird noch mal ganz lauter im Landkreis die Werbetrommel gerührt und anschließend ganz laut gefeiert.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare