Initiative will Kreisverband wiederbeleben

Plan für eine neue Jugendherberge

Schwalm-Eder. 5381 Menschen im Landkreis sind Mitglied im Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) - aber es gibt im zweitgrößten Flächenkreis in Hessen keine Jugendherberge mehr. Die letzte in Melsungen schloss vor zwei Jahren ihre Tore.

„Das muss sich ändern“, sagen Katy Weber und Erich Sommer aus Niedenstein. Sie wollen eine Initiative ins Leben rufen, die sich für eine neue Jugendherberge zwischen Schwalm, Fulda und Eder stark macht. Beide nutzen mit ihren Familien selbst seit Jahren gerne Jugendherbergen als angenehme und günstige Unterkunft bei Reisen und Seminaren.

Als Organisatorin von bundesweiten Tagungen und Treffen weiß Katy Weber, dass die Lage des Landkreises optimal ist. „Viele Tagungen finden inzwischen in Nordhessen statt, weil die Region von überall her gut erreichbar ist“, sagt sie. Es sei wichtig, als Schwalm-Eder-Kreis da nicht außen vor zu stehen. Mit einer modernen Jugendherberge könne man die Nachfrage nach bezahlbaren Unterkünften befriedigen.

In einem ersten Schritt soll der DJH-Kreisverband wiederbelebt werden. Das erste Treffen mit anderen, die den Jugendherbergs-Gedanken im Landkreis unterstützen, findet am Dienstag, 17. Juni, ab 19.30 Uhr im Hotel Kaiserpfalz in Fritzlar statt. Mit hoffentlich guter Beteiligung.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare