Plastiken sollen von Fritzlar in alle Welt gehen

Fritzlar. Die Stadt Fritzlar ist am Dienstag, 11. September, in eine international angelegte Kunstaktion einbezogen. Das in Friedrichshafen am Bodensee lebende Künstlerpaar Ragnhild Becker und Gunar Seitz stellt an diesem Tag zwischen 12 und 15 Uhr seine Visitor(Besucher)-Figuren in der Stadt auf.

Unter anderem werden die 5 bis 25 Zentimeter großen Alabastergipsunikate in der historischen Altstadt (Stadtmauer, Wehrtürme, Dom, Rathaus) zu finden sein.

Die Idee dahinter: Wer in den Besitz eines Visitors kommt, setzt diesen an einer anderen Stelle aus. Jeder Passant, der eine Figur sieht, kann sie mitnehmen und im Idealfall wieder an anderer Stelle platzieren. So entsteht ein Netz, das im Internet unter www.visitor-aktion.de dokumentiert ist. Mitnehmen ist bei dieser Kunstaktion ausdrücklich erwünscht.

Ein Etikett mit E-Mail-Kontakt und Homepage befindet sich auf der Unterseite der Plastiken, so dass der weitere Weg der Figuren dokumentiert werden kann.

Unter der Homepage www.visitor-aktion.de sind auch die bisherigen Aufstellorte der Figuren beschrieben, die sich bereits auf allen Kontinenten der Erde, wie auch im Erdorbit, befinden. Aktionen fanden in diesem Jahr beispielsweise in Stralsund, Kassel, am Nordkap, in Kairo, Bhutan, Sansibar und Wladiwostok statt. (hro)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare