60 Teilnehmer und Bundestagsabgeordnete kamen zusammen

Polen und Schrecksbacher gemeinsam in Berlin: Partnerschaft besiegelt

+
Auf die Freundschaft: Unser Bild zeigt die beiden Reisegruppen aus Schrecksbach und Lobzenica, in der Mitte die beiden Bürgermeister Piotr Losos (links) und Andreas Schultheis.

Schrecksbach/Berlin. Vertreter der Gemeinde Schrecksbach sind kürzlich nach Berlin gereist, um den Partnerschaftsvertrag mit der polnischen Gemeinde Lobzenca zu unterzeichnen. Vertreter beider Gemeinden verbrachten ein gemeinsames Wochenende in der Bundeshauptstadt, um den Grundstein für diese Freundschaft zu legen.

Nach der Ankunft im gemeinsamen Hotel im Berliner Stadtteil Marzahn begrüßten die Bürgermeister Andreas Schultheis (Schrecksbach) und Piotr Losos (Lobzenica/Polen) die polnischen und deutschen Gäste.

Zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde trafen sich die beiden Gruppen dann im Berliner Reichstag. Hier wurden die insgesamt mehr als 60 Teilnehmer vom Bundestagsabgeordneten Dr. Edgar Franke, dem ehemaligen Abgeordneten Gerd Höfer, dem Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert sowie den Landräten Winfried Becker (Schwalm-Eder-Kreis) und Eligiusz Komarowski (Landkreis Pila/Polen) im Sitzungssaal des Gesundheitsausschusses willkommen geheißen. Es folgte eine eindrucksvolle Führung durch den Berliner Reichstag von Onno Wulf, Mitarbeiter von Dr. Franke.

In feierlichem Rahmen erfolgte die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde durch die beiden Bürgermeister und auch den Landräten. Man sei sich einig, dass dadurch der Grundstein für Freundschaft und Partnerschaft zwischen den Gemeinden Lobzenica und Schrecksbach gelegt sei und nun mit Leben und Aktivitäten gefüllt werden müsse, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach einer Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt wurde am Abend dieser besondere Tag noch gebührend gefeiert. Bereits am nächsten Tag hieß es auch schon wieder Abschied nehmen. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare