Nasse Fahrbahn und nicht angepasste Geschwindigkeit sollen zu Unfall geführt haben

Nach tödlichem Unfall von 17-Jährigem: Ursache vermutlich zu hohe Geschwindigkeit

Wolfhager Land. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit hatte der 17-Jährige, der am Mittwoch bei einem Unfall ums Leben kam, die Kontrolle über sein Motorrad verloren. Das teilte die Polizei mit.

Am frühen Mittwochabend war es auf der Landesstraße zwischen Schauenburg-Breitenbach und Habichtswald-Ehlen zu dem tragischen Verkehrsunfall gekommen.

Lesen Sie auch

Motorradfahrer tödlich verunglückt

Am Donnerstag war ein Gutachter am Unfallort, um die genaueren Umstände zu untersuchen. Demzufolge ist der 17-Jährige aus der Gemeinde Habichtswald in einer leichten Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Betonpfeiler der Autobahnbrücke der A 44, die dort die Landesstraße überquert, geprallt. Dadurch wurde er so schwer verletzt, dass er unmittelbar an der Unfallstelle starb.

Am Motorrad entstand Totalschaden. Einen Defekt am Fahrzeug als Ursache hat der Gutachter laut Polizei ausgeschlossen.

Die Straße war zum Zeitpunkt des Unfalls feucht, da es kurz zuvor angefangen hatte zu regnen, teilte ein Polizeisprecher mit. Der 17-Jährige war mit einer 125er-Maschine unterwegs. Die Landesstraße war bis etwa 20.30 Uhr voll gesperrt. (sdl)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion