1. WLZ
  2. Hessen

Tiere von Balkon eines Mehrfamilienhauses geworfen - Polizei rätselt

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Mietwohnungen im Stadtteil Ludwigsvorstadt
Der bislang noch unbekannte Täter warf flugunfähige Wachteln vom Balkon eines Mehrfamilienhauses. (Symbolbild) © IMAGO/FrankHoermann/SVEN SIMON

In Budenheim nahe Mainz hat ein bislang Unbekannter mehrere Tiere von einem Balkon geworfen. Noch steht die Polizei vor einem Rätsel.

Mainz – Erschreckender Vorfall in Budenheim bei Mainz: Hier wurde am Montagnachmittag (15. August) die Polizei von einem Zeugen in die Margenstraße gerufen. Hintergrund des Alarms: Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte offenbar Tiere vom Balkon geworfen.

Vor Ort stellte sich für die Beamten heraus: Bei den Tieren handelte es sich um flugunfähige Wachteln, wie die Polizei in Mainz nun mitteilt.

Nahe Mainz: Wachteln vom Balkon geworfen - Ermittlungen der Polizei in Budenheim laufen

Die gute Nachricht: Die Tiere waren - soweit ersichtlich - zum großen Teil unverletzt. Eine der Wachteln blutete leicht am Schnabel. Allerdings standen sie sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens. Während die Ermittlungen der Polizei anliefen, brachte der Hinweisgeber die Vögel ins Tierheim.

Die weiteren Untersuchungen der Beamten - vor allem jene nach dem noch unbekannten Täter, der die Wachteln vom Balkon geworfen hatte - dauern noch an. (fd)

Ein anderer Fall beschäftigte zuletzt die Ermittler in Mainz. Damals flog plötzlich ein Geldbetrag in fünfstelliger Höhe von einem Balkon. Inzwischen ist das Rätsel um den Geldregen geklärt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion