Mehrere Smartphones im Besitz

Polizei nahm 16-jährigen Handydieb fest

Schwalm-Eder. Ein 16-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis ist am Sonntagmorgen am Bahnhof Gießen von der Bundespolizei festgenommen worden. Er hatte im Raum Frankfurt mehrere Smartphones gestohlen.

Der Jugendliche war laut Polizei mit einer größeren Gruppe im Regionalexpress von Frankfurt Richtung Gießen unterwegs. Weil der junge Mann offensichtlich unberechtigt ein Hessenticket nutzte, sollte er von der Weiterfahrt ausgeschlossen werden. Der Aufforderung der Zugbegleiterin, den Zug zu verlassen, kam der 16-Jährige nicht nach. Bei der Ankunft in Gießen wurde der Jugendliche von mitreisenden Polizisten den Beamten der Bundespolizei übergeben.

Bei der folgenden Durchsuchung fanden die Bundespolizisten mehrere Smartphones. Nach weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Geräte aus Diebstählen im Bereich Frankfurt stammen.

Der Festgenommene war Anfang Oktober 2015 unerlaubt nach Deutschland gereist und wurde danach in einer diakonischen Einrichtung im Schwalm-Eder-Kreis untergebracht. Von dort war er als vermisst gemeldet worden und wurde von der Polizei in Homberg gesucht.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 16-Jährigen ein Strafverfahren wegen Verdacht des Diebstahls und der Hehlerei eingeleitet. Danach wurde er wieder in die Obhut der Einrichtung gegeben.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion