Parkplatzrempler vor dem Tegut-Markt

Polizei sucht nach beschädigtem Auto

Wolfhagen. Fälle von Unfallflucht sind keine Seltenheit, Dass sich aber jemand bei der Polizei meldet und sagt, er habe ein fremdes Auto beschädigt, und die Beamten das lädierte Auto erst noch finden müssen, ist eine Rarität.

Am Samstag meldete sich bei der Wolfhager Polizeistation ein Autofahrer und erklärte, er habe am, Freitag in der Zeit zwischen 16 und 17 Uhr auf dem Parkplatz des Wolfhager Tegut-Marktes mit seinem Wagen beim Ausparken einen Pkw angerempelt. Aber statt, wie vorgeschrieben, auf den Fahrer des beschädigten Wagens zu warten, machte sich der Mann mit seinem Auto davon. Das schlechte Gewissen plagte ihn dann doch so sehr, dass er den Vorfall tags darauf bei der Polizei meldete.

Allerdings: Außer der Unfallzeit konnte der Mann der Polizei nicht viel nennen. Es sei ein helles Fahrzeug gewesen, gab er an, mehr könne er nicht sagen. Die Polizei hofft nun darauf, dass sich der Geschädigte meldet (Polizeistation Wolfhagen: 05692/98290).

Dann werde man mit einer Stellprobe beider Autos klären, ob Beschädigung und der dafür verantwortliche Pkw Pkw tatsächlich zusammenpassen, sagte eine Polizeisprecherin.

Ihr Tipp: Wer nach einem solchen Parkplatzrempler wegen der Kälte nicht warten möchte, sich aber dennoch nicht in Sachen Unfallflucht strafbar machen will, sollte sich sofort bei der Polizei melden und nicht erst am anderen Tag. (nom)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare