Polizeieinsatz nach Streit bei Party im Neuenhainer DGH

Neuenhain. Die Polizei hat vermutlich eine Schlägerei in Neuenhain verhindert. Am Sonntag hatte eine Frau gegen 3 Uhr bei der Polizei angerufen und gesagt, die Burschenschaft Neuenhain habe nach einem verbalen Streit zehn Personen aus dem Dorfgemeinschaftshaus geworfen, wo es eine Feier gab.

Die ungebetenen Gäste stünden nun vor dem DGH und drohten den Feiernden Schläge an. Die Polizei schickte daraufhin Beamte nach Neuenhain, sagte Polizeisprecher Reinhard Giesa. Als die Streifen eintrafen, seien die Personen vor dem DGH verschwunden, Personalien ließen sich nicht mehr feststellen. Zu einer Schlägerei sei es nicht gekommen, sagte Giesa. (ode)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare