Erster Budenzauber mit Flohmarkt in Homberger Stellbergschule

Sangen sich in die Herzen der Zuschauer: Die Grundschulkinder der Stellbergschule. Die Kinder der dritten und vierten Klassen sangen ein Stück aus dem Musical „Der kleine Tag“. Fotos: Yüce

Homberg. „Dies ist meine Zeit“, sagen die Kinder der dritten und vierten Klassen der Homberger Stellbergschule am Freitagnachmittag und das war auch abseits der Bühne so. Denn beim ersten Budenzauber mit Programm und Flohmarkt drehte sich alles vor allem um eines, um die Kinder der Stellbergschule.

Sie sangen und tanzten auf der Bühne, sie verkauften ihre ausrangierten aber gut erhaltenen Spielsachen und sie boten zudem Plätzchen, Popcorn und Co. an.

Viel hat sich in den vergangenen Wochen in der Stellbergschule getan. Räume wurden renoviert und neu gestaltet. So gibt es an der Schule jetzt unter anderem einen Sachkunde-Forscherraum und ein Naherholungsgebiet (wir berichteten). Darüber freute sich Schulleiterin Birgit Kieburg sehr. „Es ist wichtig, dass wir den Kindern auch die Möglichkeit geben, sich zu entspannen. Viele von ihnen sind von morgens bis nachmittags in der Schule und da ist es wichtig, einen Rückzugsort zu bieten.“ Man könne nicht immer auf vollen Touren laufen“, erklärte sie. Und wo sich die Kinder eine Verschnaufpause gönnen können, dass schauten sich die Eltern, Großeltern, Geschwister, Tanten und Onkel am Freitag auch an, denn es gab Führungen durch die neuen Räume.

Das alles sei durch die Unterstützung des Landkreises und durch die des Fördervereins der Stellbergschule möglich geworden, so Birgit Kieburg. „Ohne sie wäre es nicht gegangen“, erklärte Birgit Kieburg. Doch nicht nur dabei, sondern auch beim Budenzauber gab es viel Unterstützung für die Schüler. Viele Eltern hatten sich beteiligt und gebacken und gebastelt.

Doch bevor sich die Türen zu den Verkaufsräumen öffneten, standen die Kinder auf der Bühne und präsentierten ihr Können in der voll besetzten Turnhalle – schließlich war es ihre Zeit. (may)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare