Benefizkonzert: Ensemble Voci di Gabrielli gastiert heute Abend in Bad Zwesten

Posaunenklang für Kirche

Nur Posaunen: Studenten aus Weimar und Szeged/Ungarn bilden das Ensemble, die Leitung hat Christian Sprenger Foto: Privat

Bad Zwesten. Mit einem erneuten Benefizkonzert soll die Renovierung der Bad Zwestener Kirche unterstützt werden. Heute Abend wird das Posaunenensemble „Voci di Gabrielli“ ab 19.30 Uhr in der Kirche auftreten.

Das Ensemble besteht aus Musikstudenten der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und der ungarischen Partnerhochschule in Szeged. Die Leitung haben Prof. Christian Sprenger (Weimar, Bad Zwesten) und sein Kollege Prof. György Gyiviscan (Szeged).

Christian Sprenger begann das Posaunespielen in der Gilserberger Kuhlo-Bläsergruppe, spielte unter anderem in Jugendblasorchestern, war Bundessieger bei „Jugend musiziert“, studierte an der Hochschule für Musik in Freiburg Posaune und war über zehn Jahre Soloposaunist im Rundfunksinfonie-Orchester Berlin. Bereits 2008 war er mit seinem Ensemble „genesis brass“ ebenfalls für ein Benefizkonzert aus Berlin angereist. Seit 2009 lebt er nun mit seiner Familie in Bad Zwesten.

Das Konzert umfasst Kompositionen und Bearbeitungen für drei bis 15 Posaunen. Die musikalischen Schwerpunkte liegen dabei auf Werken des Barock (G.Böhm, J.S Bach ), der Oper (R. Wagner, G. Verdi, P. Dukas) und ganz besonders der Filmmusik ( J. Horner, J. Williams, S. Nilsson).

Die beiden Professoren haben das Projektensemble im Rahmen ihrer Erasmus-Partnerschaft gegründet und werden am 3. Oktober auch ein Festkonzert zur Deutschen Einheit in Weimar geben.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, um eine Spende für die Renovierung der Kirche wird gebeten. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare