SPD-Arbeitskreis Wirtschaft sprach sich auch für weiteren Ausbau der Radwege aus

Post sollte in jedem Ort erhalten bleiben

Schwalm-Eder. In jeder Gemeinde sollte es mindestens eine Poststelle geben, bei der Sendungen bis 18 Uhr aufgegeben werden können und die Zustellung am darauffolgenden Tag gesichert ist.

Diese Ansicht hat der Arbeitskreis Wirtschaft der SPD-Kreistagsfraktion vertreten. Betriebe benötigten eine gute Infrastruktur. Dazu gehöre neben einer schnellen Internet-Anbindung auch ein entsprechendes Angebot an Postdienstleistungen.

Der Ausschuss beschäftigte sich auch mit der Entwicklung des Tourismus im Landkreis. Dazu gab es zunächst Informationen der Abteilung Wirtschaftsförderung des Landkreises. Den derzeit rückläufigen Übernachtungszahlen könne nur durch einen hohen Qualitätsstandard und ein gutes Marketing begegnet werden, meinten die Sozialdemokraten.

Die Zusammenarbeit in den touristischen Arbeitsgemeinschaften spiele eine entscheidende Rolle.

Das in der Region vorhandene Radwegenetz sei ein wichtiger Faktor bei der Tourismusentwicklung. Die Qualität der Radwege müsse punktuell verbessert werden. Auf neue Projekte, wie den Bau eines Radweges auf der Trasse der ehemaligen Kanonenbahn, könne nicht verzichtet werden. (hro)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare