HNA-Warenkorb: Verbraucher zahlen mehr für Lebensmittel und Getränke

Die Preise im Visier

Schnäppchenjägerin: Helga Götte braucht jede Woche Lebensmittel für einen Zwei-Personen-Haushalt und ärgert sich, wenn Preise steigen. Foto:  Dietzel

Wolfhagen. Im neuen Jahr kommen auf Verbraucher im Alltag mehr Kosten zu – Autofahren, Heizen und Lebensmittel zum Beispiel sind teurer geworden. Der Verbraucherpreisindex ist in Hessen im Dezember 2010 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,5 Prozent gestiegen. Nahrungsmittel sind demnach gar um 3,7 Prozent teurer geworden.

Gemüse kostete gegenüber November 2010 etwa 6,6 Prozent und Obst 3,7 Prozent mehr. Auch die Preise für Fisch, Fleisch sowie Brot und Getreideprodukte zogen leicht an. Molkereiprodukte und Eier kosteten im Durchschnitt so viel wie vor einem Jahr.

Wir haben in Wolfhager Lebensmittelmärkten die Preisentwicklung beobachtet. Bier, Kaffee und Schokolade kosten mittlerweile erheblich mehr als vor drei Jahren (siehe Tabelle). Im August 2009 hatten wir zuletzt bei Tegut die Preise für Butter und Quark verglichen. Damals waren die Verbraucherpreise leicht rückläufig. Doch jetzt ziehen sie wieder an. Ein Stück Butter (250 Gramm) gibt es bei Tegut derzeit für 99 Cent. Im Jahr 2009 kostete es noch 65 Cent. Der Preis für einen 500-Gramm-Becher Quark liegt bei 57 Cent im Vergleich zu 45 Cent im August 2009.

Setzt der Verbraucher auf Bio, zahlt er für ein Stück Butter 1,59 Euro und für einen Becher Quark 1,19 Euro. Hier sind die Preise gleich geblieben.

Wöchentlicher Großeinkauf

Helga und Günther Spangenberg aus Bründersen achten bei ihrem Einkauf im Wolfhager Herkulesmarkt vor allem auf die Preise. Jede Woche erledigen sie dort ihren Großeinkauf und fahren mit einem vollen Kofferraum nach Hause. Je länger die Einkaufsliste, desto mehr machen sich höhere Preise bemerkbar, sagen sie.

Auch Helga Götte sucht in den Supermarktregalen nach günstigen Produkten und Sonderangeboten für ihren Zwei-Personen-Haushalt. „Aber letztendlich muss man Lebensmittel ja sowieso kaufen, auch wenn sie teurer werden“, sagt die Wolfhagerin.

Von Stefanie Dietzel

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare