Premiere: 550 Landfrauen aus Nordhessen trafen sich zum Aktionstag

+
Langer Wanderzug: 550 Landfrauen liefen am Samstag von Ziegenhain nach Treysa. Gelbe Luftballons symbolisierten ihre Gemeinschaft.

Schwalmstadt. Unter dem Motto „Nordhessische Landfrauen in Bewegung - unterwegs zu neuen Chancen“ fand am Samstag der erste Landfrauen-Aktionstag Nordhessen in Ziegenhain und Treysa statt.

550 Landfrauen aus den Bezirksvereinen Alsfeld, Eschwege, Frankenberg, Fritzlar-Homberg, Fulda, Hünfeld, Kassel, Melsungen, Rotenburg, Waldeck, Wolfhagen und Ziegenhain nahmen an der Veranstaltung teil.

Sie begaben sich auf eine Reise in die Geschichte der Frauen von der Antike bis zur Gegenwart und wandelten auf den Spuren der Heiligen Elisabeth. Bürgermeister Wilhelm Kröll und Rotkäppchen Lina Rühl aus Loshausen überbrachten Grüße aus der Schwalm. Dekan Christian Wachter empfing die Landfrauen in der Schlosskirche in Ziegenhain und leitete sie mit einem Wandersegen auf den Elisabethpfad in Richtung Treysa.

Ausgestattet mit gelben Luftballons wanderten die Landfrauen bei herrlichem Sommerwetter in einer langen bunten Schlange von Ziegenhain nach Treysa. In der grünen Sommerlandschaft boten sie dabei ein beeindruckendes Bild.

Angeführt wurden die Frauen auf ihrer Wanderung von Brigitte Scherb, Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes, und Evelyn Moscherosch, Präsidentin des Landfrauenverbandes Hessen.

Nach der Wanderung versammelten sich die 550 Landfrauen der nordhessischen Bezirksvereine an der Totenkirche in Treysa. Bei Kaffee und Kuchen gönnten sie sich eine Stärkung im malerischen Ambiente der Kirchenruine und verbrachten gemeinsam den Nachmittag.

Landfrauentag in Ziegenhain

Sie kamen ins Gespräch, diskutierten und tauschten sich aus. Lucia Puttrich, Hessische Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, und Brigitte Tkalec, Mitglied im Landesvorstand des Landfrauenverbandes Hessen, überbrachten ihre Grußworte. Auf der Bühne an der Totenkirche sorgte unter anderem die Gitarrengruppe der Frankenberger Landfrauen für Unterhaltung.

Mit einer Spendenaktion unterstützten die Landfrauen die Aktion „Eine Chance für Kinder“ unter der Schirmherrschaft von Bettina Wulff. Vom Teilnahmebeitrag der Frauen zum Aktionstag ist jeweils ein Euro für Kinder bestimmt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare