Auch Banken betroffen

Probleme bei Telekom: Internet in Wolfhagen lahmgelegt

Wolfhagen. Leitungsprobleme bei der Telekom haben in weiten Teilen Wolfhagens am Freitagvormittag zu Problemen im Internet und beim Telefonieren geführt und den Handel teilweise lahmgelegt.

Davon betroffen war auch die Kasseler Sparkasse. Wie Michael Krath, Pressesprecher der Kasseler Sparkasse, sagte, funktionierten weder Geldautomaten noch Auszugsdrucker. Das Kreditinstitut richtete in seiner Filiale an Wilhelmsstraße eine Notkasse ein, an der Kunden ihre Geldgeschäfte erledigen konnten.

Nicht betroffen war dagegen die Raiffeisenbank, wie Prokurist Karl-Heinz Kraft erklärte. „Beim Ausfall einer Leitung wird auf eine zweite umgeschaltet.“

Zuletzt aktualisiert um 16.30 Uhr

Auch bei den Tankstellen waren die elektronischen Zahlungssysteme ausgefallen. Dort konnte nur mit Bargeld bezahlt werden. Betroffen waren auch Geschäfte in der Innenstadt. Dort galt: Nur Bares zählt. Kunden, die bargeldlos ihre Rechnung begleichen wollten, hatten schlechte Karten. Eine lange Schlange gab es zeitweise in der Filiale der Supermarktkette Tegut, dort war nur noch eine Kasse funktionstüchtig.

Auch im Herkules-Markt gab es nach Auskunft eines Mitarbeiters zwischen 10 und 11.30 Uhr an den Kassen Probleme, danach habe das System aber wieder funktioniert. In Geduld üben mussten sich auch alle, die es auf den großen Gewinn abgesehen hatten: Lotto-Annahmestellen konnten keine Tippscheine einlesen.

Über die Hintergründe der Störung war zunächst nichts bekannt. Auf HNA-Anfrage teilte Telekom-Sprecher Klaus vom Hofe mit: „Wartungsarbeiten an unseren Glasfasern sind hier die Ursache für die Beeinträchtigung von Internet/TV-Empfang und beim bargeldlosen Zahlungsverkehr.“ Man gehe davon aus, dass die Störung „in den nächsten Stunden behoben sein wird.“ Gegen 14 Uhr waren dann die meisten Systeme wieder betriebsbereit. (ant/nom)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare