Täter umgingen Alarmanlage

Professionelle Einbrüche in der Schwalm: 130.000 Euro Schaden

+
Ort des Geschehens: Der Rewe-Markt in der Kirchfeldstraße in Frielendorf.

Am Wochenende haben unbekannte Täter bei einer Einbruchserie an mehreren Orten in der Schwalm einen Schaden von insgesamt 130.000 Euro angerichtet.

Frielendorf. Martin Knapp staunte nicht schlecht, als plötzlich die Polizei vor seiner Tür stand, um dem Betreiber des Rewe-Markts in der Kirchfeldstraße in Frielendorf mitzuteilen, dass sein Lebensmittelgeschäft am Wochenende zum Ziel von Einbrechern geworden ist.

Heftiger Schaden: Unbekannte Täter sind am Wochenende in den Rewe- Markt von Martin Knapp eingestiegen. Dort brachen sie das Tabaklager auf und stahlen Zigaretten im Wert von rund 25 000 Euro. 

„Die Täter müssen vorher den Markt ausgekundschaftet haben, anders kann ich mir nicht erklären, wie sie in den Markt gelangten, ohne dass Alarmanlage oder Bewegungsmelder reagierten. Das Vorgehen war auffallend professionell“, schilderte Knapp im Gespräch mit der HNA.

Wie die Polizei ihm mitteilte, hatten Kinder, die an der Schule unweit des Rewe-Markts Fußball spielen wollten, eine ausgehobene Scheibe am Geschäft entdeckt und umgehend die Polizei verständigt. Offenbar müssen die Täter mit einer Leiter oder Ähnlichem auf das Dach des Lebensmittelmarkts gelangt sein. Dort deckten sie einige Ziegeln ab und gelangten auf diese Weise in den Markt.

Dort hatten es die Täter offenbar gezielt auf Tabakwaren abgesehen und brachen an allen drei Kassen die sogenannten „Smokytheken“ auf, in denen die Zigarettenpäckchen gelagert sind. Der Wert einer „Smokytheke“ beträgt etwa 14.000 Euro. Die Zigaretten verluden sie dann in markteigene Körbe und schufen sie in den Eingangsbereich.

„Auch Tabak-Zubehör und Rasierklingen wurden massenhaft gestohlen, auffällig ist dabei, dass die Täter es ausschließlich auf eher hochpreisige Produkte absahen. An den günstigeren Artikeln hatten sie kein Interesse“, schildert Knapp. Doch damit nicht genug: Bei dem im Rewe-Markt integrierten Bäcker brachen die Täter die Kasse auf und nahmen das vorgefundene Bargeld mit.

Loch in der Decke: Über das Dach stiegen die Täter in das Geschäft ein.

Im Eingangsbereich hoben die Einbrecher dann ganz fachmännisch eine Scheibe aus und flüchteten mit ihrem Diebesgut im Wert von rund 25.000 Euro. Den Sachschaden, den sie während ihres Einbruchs an dem Lebensmittelgeschäft hinterließen, beträgt nach Schätzung der Kripo Homberg immerhin 50.000 Euro.

Künftig noch mehr Sicherheit

Für Martin Knapp war es bisher der erste Einbruch, bislang war sein Geschäft davon verschont geblieben. Um solchen Fällen noch mehr vorzubeugen, wolle er demnächst zusätzlich zu Alarmanlage, Bewegungsmelder und Videokamera weitere Bewegungsmelder im Eingangsbereich anbringen lassen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare