Jetzt für Leader-Förderung bewerben

Projekte im ländlichen Raum werden gefördert

Malsfeld. Interessierte können sich jetzt wieder für eine Förderung durch das Leader-Programm bei der Regionalentwicklungsgesellschaft Mittleres Fuldatal bewerben.  Wir klären Fragen rund um die Förderung. 

Was haben der Kanu-Anleger in Beiseförth, der Historische Themenweg in Büchenwerra und die Wohnmobilplätze in Spangenberg gemeinsam? Es sind Projekte, die über das Leader-Programm gefördert werden oder wurden. Interessierte können sich jetzt wieder bewerben. Das teilt die Regionalentwicklungsgesellschaft Mittleres Fuldatal mit Sitz in Malsfeld mit. Fragen und Antworten:

?Welche Projekte werden unterstützt?

!Mit dem Leader-Programm unterstützt die Europäische Union Modell-Projekte im ländlichen Raum. Gefördert werden Projekte • zur Stärkung der regionalen Wirtschaft und Qualifizierung • zur Belebung der Ortskerne, Sicherung der Daseinsvorsorge und Förderung der Mobilität • zur touristischen Profilierung der Region mit nachhaltigen Strukturen • zur nachhaltigen Sicherung des kulturellen Erbes • zur Verbesserung von Vernetzung und Kooperation lokaler Akteure. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Projekte in einer Leader-Region angesiedelt sind. Melsungen, Felsberg, Spangenberg, Malsfeld, Guxhagen, Morschen und Körle bilden die Leader-Region Mittleres Fuldatal.

? Wie viel Geld ist noch im Fördertopf?

!Das Leader-Programm läuft noch bis 2020. Von den 1,33 Millionen Euro Fördergeld sind bislang 712 678 Euro in 20 Projekte im Altkreis Melsungen geflossen. 624 116 Euro stehen noch zur Verfügung.

? Wie kann man sich bewerben?

!Projektvorschläge werden vom Förderrat der Regionalentwicklungsgesellschaft Mittleres Fuldatal geprüft. Die nächste Zusammenkunft der Regionalentwicklungsgesellschaft findet am Mittwoch, 23. Mai, statt. Projektträger sollten ihre Vorschläge spätestens drei Wochen vorher dem Regionalmanagement vorstellen.

Ansprechpartnerin ist Regionalmanagerin Marion Karmann, erreichbar per E-Mail: m.karmann@zgmf.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: ©  C. Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare