Proteste an Wicker-Kliniken halten an

Bad Zwesten. Die Proteste an den Wicker-Kliniken gehen weiter. Am heutigen Montag, 2. April, legen die Beschäftigten abermals die Arbeit nieder. Mit dem Streik reagieren sie auf die andauernde Weigerung ihres Arbeitgebers Verhandlungen mit der Gewerkschaft über einen Tarifvertrag aufzunehmen.

"Was für die Ärzte gut ist, kann für die anderen Beschäftigten nicht schlecht sein", stellt Georg Schulze-Ziehaus, ver.di-Fachbereichsleiter Gesundheit fest. Er spielt auf den bestehenden Tarifvertrag mit dem Marburger Bund an. In den Kliniken seien bis zu 60 Prozent der Beschäftigten bei ver.di organisiert."

Am heutigen Montag legen in der Hardtwaldklinik II und der Neurologischen Akutklinik in Bad Zwesten die Mitarbeiter mit Beginn der Frühschicht die Arbeit nieder. Ein Notfalldienst ist eingerichtet. Ab 10.30 Uhr findet vor dem Rathaus eine Kundgebung der Streikenden statt. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare