70 Verhandlungstage geplant

Versuchter Mord an Frühchen: Prozess gegen Krankenschwester beginnt 

+
An der Marburger Uni-Klinik soll die ehemalige Krankenschwester Frühchen unerlaubt Medikamente verabreicht haben.

Eine frühere Krankenschwester soll mehreren Frühchen unerlaubt Medikamente verabreicht haben. Am heutigen Donnerstag beginnt der Prozess gegen die Frau in Marburg.

Die Frau steht unter anderem wegen versuchten Mordes vor Gericht. Sie war am Marburger Uni-Klinikum tätig und soll zwischen Dezember 2015 und Februar 2016 drei Frühchen Medikamente gegeben haben, die nicht auf dem Behandlungsplan standen. 

Zwei Kinder überlebten, das dritte starb. Der Tod dieses Babys soll aber nichts mit den mutmaßlichen Taten der Frau zu tun haben. Es sind rund 70 Verhandlungstage bis Februar 2020 geplant.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion