Prozess platzte: Haftbefehle gegen Angeklagte

Treysa. Umsonst warteten am Mittwoch der Richter, die Schöffen, die Staatsanwaltschaft und die Pflichtverteidigerin bei einem Prozess wegen Betruges vor dem Jugendschöffengericht in Treysa.

Der Grund: Die beiden Angeklagten, ein 20-jähriger Mann aus dem Altkreis Ziegenhain und ein 21-jähriger Frankfurter, waren nicht zur Verhandlung erschienen.

Nachdem der Richter die Angeklagten zwei Mal vergeblich aufgerufen hatte, stellte das Jugendschöffengericht Haftbefehle wegen Nichterscheinens vor Gericht gegen die beiden jungen Männer aus.

Gegen einen ebenfalls nicht erschienenen Zeugen wurde ein Ordnungsgeld in Höhe von 150 Euro oder ersatzweise drei Tage Haft verhängt. (mso)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare