Qualität mit langer Tradition

+
Stöbern in der Firmengeschichte: Dieter Dötenbier hat allerhand aus den vergangenen 100 Jahren zusammengetragen.

Schon seit mehr als 100 Jahren steht der Name Dötenbier für Service und Qualität: Zum 100-jährigen Bestehen im Jahre 2007 haben die Inhaber Gudrun und Dieter Dötenbier mit Hilfe vieler Kunden und der Verwandtschaft eine Fülle historischen Dokumenten und alten Belegen zusammengetragen.

Dabei trat Erstaunliches und Überraschendes sowie manches Nachdenkliche aus 100 Jahren Firmengeschichte zu Tage: Viele alte Zeitungsanzeigen erinnern an das Sortiment von einst.

Ebenso wiedergefunden werden konnte der Lehrvertrag des Firmengründers Heinrich Dötenbier. Historische Fotos zeigen, wie sich der Betrieb entwickelt hat. So waren es 1906 gerade einmal 60 Quadratmeter Verkaufsfläche, im Jahre 1956 dann schon großzügige 400 Quadratmeter mit moderner Glasfront und einer üppigen Auslage. In früheren Anzeigen ist zu lesen, was Dötenbiers im Sortiment hatten: Nicht nur Röcke und Schürzen, auch Aussteuer-Artikel, Schirme, Hüte Schneiderinnen-Zubehör und gestrickte Herren- und Knabenanzüge waren im Alleinverkauf für Treysa und Umgebung erhältlich. Schon 1936 warb man damit, eine „neuzeitliche Bettfedern-Reinigungsanlage“ zu besitzen. Alte Einträge ins Auswahlbuch der Firma sind heute Zeugnis für die lebendige Geschichte. So ist dort etwa zu lesen: „Ein grauer Anzug, Größe 26 – Adresse: Mann aus Merzhausen, hinkt links.“

Inhaber Dieter Dötenbier kommentiert: „So war das eben früher auf dem Land.“ Unterlagen aus dem Krieg sind ebenfalls noch vorhanden. Sie dokumentieren eindringlich, wie schwer es die Menschen damals hatten und sind Belege für das Auf und Ab der Firma Dötenbier.

Bis heute hat sich der Betrieb unter der Prämisse „Handel im Wandel“ zu einem zeitgemäßen und kundennahen Ziel für den verwöhnten Schläfer entwickelt. Kundenkontakt und Service werden großgeschrieben. Dieter und Gudrun Dötenbier und das Betten-Berater-Team sind bemüht, möglichst alle Kundenwünsche zu erfüllen. „Wir können arbeiten, nur zaubern können wir noch nicht“, sagt der Inhaber.

Download

PDF der Sonderseite Rotkäppchen-Card

Durch die moderne, im Haus integrierte Wasch- und Reinigungsanlage für Bettfedern sowie der Möglichkeit der Füllung von Kissen und Decken nach individuellen Kundenwünschen ist der Betrieb einer der letzten seiner Zunft. Weiterhin erfolgreich ist die Firma in der Herstellung und dem Vertrieb von individualisierten Schlafdecken, die mit Hilfe des patentierten Webverfahrens hergestellt werden. Über www.motivdecke.de vertreibt Dötenbier diesen Artikel bundesweit.

Nach wie vor stehen freundliche Fachleute ihren Kunden für guten Schlaf und frohes Erwachen jederzeit mit Ideen und Lösungen zur Seite. Das soll auch in Zukunft so bleiben – frei nach dem Firmenwahlspruch: „Brauchst du Betten rat ich dir, wende dich an Dötenbier.“ (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.