6000 Euro Schaden

Radgruppe irritierte Fahrer: 69-Jähriger verunglückte

Zimmersrode. Ein Unfall unter eher ungewöhnlichen Bedingungen ereignete sich am Sonntag gegen 14.30 Uhr in Zimmersrode.

Wie die Polizei Homberg mitteilt, war ein 69-Jähriger aus Neuental zusammen mit einer 40-Jährigen aus Wabern von Bischhausen aus nach Zimmersrode unterwegs, als eine Gruppe von 50 Radfahrern die Straße querte. Das Manöver wurde von einem Veranstalter der Tour geleitet, der mit Warnweste bekleidet in der Straßenmitte stand um die Autofahrer zu warnen und durchzuwinken.

Der 69-Jährige aber bemerkte die Radgruppe zu spät, berichtet die Polizei: Er lenkte nach rechts, prallte dort auf ein geparktes Auto, wurde weiter nach rechts gelenkt und stieß vor einen Erdwall. Auf dem stand ein Mast, an dem ein altes Fahrrad zu Dekorationszecken montiert war: Das fiel durch den Aufprall herunter.

Am geparkten Auto und am Wagen des Neuentalers entstand ein Schaden in Höhe von 6000 Euro, die Beifahrerin des 69-Jährigen wurde leicht verletzt. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion