Mann gab einen Schuss ab

Erneut Tankstelle mit Waffe im Schwalm-Eder-Kreis überfallen

Ziegenhain. Erneut ist eine Tankstelle im Schwalm-Eder-Kreis überfallen worden. Dabei fiel am Montag gegen 19 Uhr in Ziegenhain ein Schuss - aus einer Schreckschusspistole.

Das meldet die Kriminalpolizei Homberg. Gegen 19 Uhr hatte ein maskierter Mann die Avia-Tankstelle in der Festungsstraße in Ziegenhain betreten. Er bedrohte die 61-jährige Angestellte, die alleine im Kassenraum war, mit einer Schreckschusspistole und forderte Geld.

Die Beute steckte der Räuber in eine helle Plastiktüte mit H&M-Aufdruck und verschwand. Nach ersten Ermittlungen der Polizei handelt es sich nicht um denselben Täter, der in den vergangenen Wochen mehrere Tankstellen im Landkreis überfallen hatte.

Obwohl die Polizei sofort eine Fahndung auslöste, konnte sie den Räuber zunächst nicht festnehmen. Sie bittet um Hinweise.

Der Täter, der akzentfrei Deutsch sprach, wird so beschrieben: 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank, dunkle Haare.

Maskiert war er mit einem schwarz-weiß gemusterten Tuch. Er trug eine dunkle Baseball-Kappe, graue Wollhandschuhe, eine dunkle blousonartige Jacke mit weißen Streifen an den Ärmeln und eine dunkle Hose.

Hinweise: Polizei in Homberg, Tel. 05681/7740.

Von Olaf Dellit

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare