Raketen und Helau - tolle Stimmung beim Kinderkarneval in Elbenberg

Elbenberg. Beim Kinderkarneval am Sonntag zeigten die Jüngsten im proppenvollen Gemeindehaus „Flachsrose“ ihr Können.

„Wackeln!“, rief die junge Mutter ihrem Sprössling zu. Und die zweijährige Tochter wackelte gekonnt auf der Bühne mit den Hüften. Zusammen mit vier anderen Kindern gehört sie zur Purzelgarde, die in bunten Clownskostümen ihren ersten Auftritt beim Kinderkarneval hatten. In Elbenberg scheinen die Kleinen direkt aus dem Kinderwagen auf die Karnevalsbühne zu klettern.

Von der Purzelgarde über die Minifünkchen, die Fünkchen und die Juniorengarde bis zu den TSV Funken wachsen sie langsam in die Tanzshows hinein. Da schwingen die Röcke der blau-weißen Gardeuniformen. Auch in Piratenkostümen wurde wild mit Säbeln herumgefuchtelt. Luca kämpfte als einziger Junge in der Gruppe gegen wilde Mädchen und 13 wilde Schlümpfe brachten die Bühne zum Beben.

In einem Sketch beschwerten sich die Konsolen Kids darüber, dass ihre „Mudder mal wieder k.P. (keinen Plan) hat“. Kinder und Erwachsene scheinen verschiedene Sprachen zu sprechen. Wie gut, dass die Konsolen Kids die Jugendsprache erklären konnten. Die Nachbargemeinde Riede zeigte mit ihrer Juniorengarde, dass sie mit den Elbenbergern mithalten kann. Die Naumburger Karnevalsgesellschaft präsentierte ihre Kindergarde, das Kinderprinzenpaar Prinz Marc I. und Prinzessin Anastasia I. und den Hofnarr Sophia.

Silas Knieling eröffnete als Till verkleidet den bunten Nachmittag und verteilte Orden. Souverän führten Luis Gisselmann und Jasmin Albrecht durch das Programm. Sie heizten mit Raketen und Helau dem Publikum ein. Nicht zu vergessen die vielen Trainer, Teamleiter und Helfer, die in mühevoller Arbeit und viel Engagement diesen Kinderkarneval erst möglich machten. Im Saal wimmelte es von Prinzessinnen, Piraten, Feuerwehrmännern, Cowboys und vielen anderen einfallsreichen Kostümen und stolzen Eltern. Ein lustiger, bunter Nachmittag ging für viele viel zu schnell zu Ende. Nun heißt es wieder, ein ganzes Jahr auf „TSV Helau!“ zu warten. (un)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Neubauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare