Videodreh an der Fulda in Kassel

Rapper Kotti aus Wolfhagen bringt bald erstes Album auf den Markt

+
Videodreh in Kassel am Ufer der Fulda: Rapper Kotti (vorne links) aus Wolfhagen bringt bald sein erstes Album raus und hat dafür auch ein Video produziert. Den Titel des Albums will er noch nicht verraten. 

Wolfhagen. Kastriot Sogojewa ist Rapper. Unter dem Namen Kotti ist er nicht nur seinen Freunden und Bekannten ein Begriff. Auf seiner Facebook-Seite folgen ihm fast 10.000 Fans. Bald bringt er sein erstes Album raus. 

Wenn Kastriot Sogojewa (25) aus Wolfhagen seine Stimme zu einem Beat erhebt, dann sprudeln Silben, Worte und Sätze aus seinem Mund wie Mineralwasser aus einer Glasflasche. Er singt von Liebe und Herzschmerz – sein Handy spuckt den passenden Rhytmus aus –, wirkt dabei vertieft, ganz bei sich, bei der Musik. Kastriot Sogojewa ist Rapper. Unter dem Namen Kotti ist er nicht nur seinen Freunden und Bekannten ein Begriff. Auf seiner Facebook-Seite (KOTTI) folgen ihm fast 10 000 Fans, sein Kanal auf der Video-Plattform Youtube zählt mehr als 700 Abonnenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kastriot Sogojewa

Begonnen hat für Kotti alles auf einem Wettbewerb, den Jugendzentrum vor etwa zehn Jahren in der Stadthalle Wolfhagen ausgerichtet hat. Den zweiten Platz hat der Rapper damals schon mit seiner Kunst belegt. "Eigentlich war es immer mein großer Traum, Fußballspieler zu werden", sagt der gelernte Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. "Doch in der Musik, im Rap habe ich mich schließlich gefunden."

Seine Freunde hätten Kotti dazu animiert, sein Hobby professionell zu betreiben. Bald will der 25-Jährige nun sein erstes kleines Album auf den Markt bringen. Dafür hat er vor Kurzem ein erstes Video in Kassel gedreht. Der Song, den er im Video performt und bereits auf Youtube zu sehen ist, heißt "Mein Weg", handelt von einem Jungen, der seine Heimat aufgegeben hat, nun in Deutschland in der Fremde lebt und versucht, sich im Rap selbst zu verwirklichen.

Ob "Mein Weg" von seinem eigenen Leben erzählt? "Als Künstler will ich authentisch sein", sagt Kotti. "Trotzdem muss beim Rap auch immer der Vibe, also das Zusammenspiel von Melodie, Text und Atmosphäre, stimmen." Seine Texte seien inhaltlich deshalb auch nicht hundertprozentig ernst zu nehmen.

Ideen für neue Song kämen Kotti oft ganz unvermittelt – etwa im Bus auf dem Weg zum Fußballtraining oder zum Friseur, im Auto nach der Arbeit. "Manchmal habe ich nur einen Satz im Kopf, dann suche ich mir einen Beat aus meinem Handy raus und der Rest kommt von selbst", sagt der 25-Jährige.

Er rappe über die Liebe, das Leben und all das, was es ausmacht, sagt Kotti über seine Musik. Sein großes Vordbild ist der Rapper KC Rebell. Wie sein Idol will auch Kotti seine Songs über die Musikanbieter iTunes, Amazon und Spotify verbreiten.

"Am wichtigsten ist mir die Resonanz meiner Fans", sagt Kotti über sich. Trotzdem bleibt sein Traum, einmal von einem großen Label entdeckt und als Musiker produziert zu werden. Er glaubt an sich: "Ich will etwas Großes werden. Ich will in die Charts kommen. Das ist mein Ziel."

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare